FAQ

Was ist Permanent Make-up?

Beim Pigmentieren werden Farben mit einer feinen Nadel in die obersten Hautschichten implantiert. 

Wir führen kein Microblading durch, sondern hochwertiges Permanent Make-up.



Wie lange hält Permanent Make-up?

Wie schnell die Farbe verblasst, hängt unter anderem von Ihrer Hautbeschaffenheit, vom Sonnenbaden und vom Hormonniveau ab und ist von Person zu Person sehr verschieden. Die Micropigmentation hält in der Regel 2-5 Jahre. Circa nach 1-2 Jahren fängt die Farbe an zu verblassen. Daher empfehlen wir nach 1 - 2 Jahren eine Auffrischung, damit es immer gleich schön aussieht.

 

 

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine erste Pigmentation dauert Ca. 2 bis 2,5 Stunden. Das Nachstechen nach 2-4 Wochen dauert circa 1 bis 1,5 Stunden. Für eine Korrekturarbeit planen Sie bitte bis zu 3 Stunden ein.

 

 

Wie läuft die Behandlung ab?

Vor jeder Behandlung findet eine Beratung und Anzeichnung statt. So können im Vorhinein Ihre Wünsche besprochen werden. Sie erhalten eine typgerechte Beratung, um ein natürliches Ergebnis zu erzielen. Nach dem Auftragen einer leichten Betäubungssalbe findet die Pigmentation der gewünschten Zone statt. In dem Preis eines neuen Permanent Make-ups sind Pflegeprodukte zur Nachbehandlung für zu Hause und falls notwendig ein Nachstechen nach ein paar Wochen enthalten. 

 

 

Was ist der Unterschied zwischen Härchenzeichnung und Härchenschattierung?

Bei den Augenbrauen wird mit verschiedensten Strichtechniken gearbeitet, um eine optisch natürliche Härchenzeichnung zu erreichen und um eventuelle Ungleichheiten zu kaschieren. Bei einer Härchenzeichnung werden feine Härchen gezeichnet, dazwischen ist noch Haut sichtbar. Eignet sich besonders für Menschen, die noch viele eigene Härchen haben und zur Lückenfüllung.

Bei der Schattierung liegen die Härchen dicht beieinander, sodass man mehr Haut mit Farbe füllen kann. Bei wenig Haaren oder sehr hellen Augenbrauenhaaren sollte daher eher eine Schattierung durchgeführt werden.

 

 

Wann wählt man eine zweifarbige Pigmentation der Augenbrauen?

Eine Zweifarbige Pigmentierung verwendet man nur bei von Natur aus sehr gesträhntem Haar, um die Augenbrauen hier farblich anzupassen.



Was muss ich vor dem Termin beachten?

- Am Tag vor der Behandlung: Keine scharfen Speisen und keine Meeresfrüchte essen.

- Am Tag der Behandlung: Keine koffeinhaltigen Getränke (Kaffee, Tee, Cola etc.) und keinen Alkohol trinken sowie keine blutverdünnende Medikamente einnehmen (Aspirin, ASS, Marcumar etc.)

- Menschen mit einer Neigung zu Lippenherpes sollten bei einer bevorstehenden Lippenpigmentation eventuell Antivirale Medikamente vorher einnehmen, um ein Ausbrechen zu verhindern. Dies kann in einer persönlichen Beratung und in Zusammenarbeit mit ihrem Hausarzt besprochen werden.

- Falls Sie keinen Kühlakku besitzen, diesen besorgen, um Augenlider oder Lippen nach der Behandlung kühlen zu können.



Mit welchem Permanent Make-up arbeitet RBeauty's? 

RBeauty's arbeitet mit dem sehr hochwertigem Permanent Make-up der marktführenden Firma Goldeneye. 

 

 

Wie läuft die Heilung ab?

Nach dem Pigmentieren entsteht eine leichte Kruste, die sich circa  7- 10 Tage nach der Behandlung wieder ablöst. Eine Schwellung gibt es bei der Augenbrauen Pigmentierung nicht. Es kann sein das leichte Rötungen der Haut im Stirnbereich auftreten. Bei der Pigmentierung eines Lidstrichs sowie der Lippen kann es zu Schwellungen kommen. Hier empfehlen wir Ihnen nach der Behandlung zu Hause mittels Kühlpads oder Kühlakkus zu kühlen.

In den ersten 8-10 Tagen nach der Pigmentierung Ihres persönlichen Permanent Make-up werden die Farbpigmente noch heller & natürlicher (dies liegt am natürlichen Heilungsprozess der Haut). 

Vermeiden sie jegliches jucken oder reiben, die Kruste sollte von alleine abgehen, Wichtig ist die regelmäßig Pflege mit den mitgegebenen Pflegeprodukten.

 

 

Was sollte man die ersten 10 Tage nach der Behandlung beachten?

-          Vermeiden Sie Saunabesuche sowie Sonnenbankbesuche

-          Chlor- und Meerwasser auf jeden Fall meiden, da sonst Farbveränderungen auftreten können.

-          Decken Sie Ihre Pigmentierung beim Sonnenbaden oder beim Besuch im Solarium mit einem hohen  Lichtschutzfaktor (50) ab.

-          Tragen Sie keine herkömmlichen Kosmetikprodukte oder Schminke auf die pigmentierten Hautareale auf

-          Pflegen Sie die pigmentierten Stellen mit den empfohlenen Pflegeprodukte

-          Augenbrauen Pigmentierung: Vermeiden Sie wenn möglich jeglichen Wasserkontakt. Beim Waschen  Ihres Gesichtes die Partien aussparen. 



Welche Nebenwirkungen gibt es?

Es kann eventuell zu leichten vorübergehenden Rötungen und Schwellungen oder in sehr seltenen Fällen zu Entzündungen kommen. Narbenbildung kommt äußerst selten vor und hängt in der Regel mit einer falschen Pflege in der Abheilungsphase zusammen. Die Pigmentierung erfolgt unter äußerst hygienischen Bedingungen. Bei den Nadeln handelt es sich um sterile Einweg-Nadeln. Der Arbeitsplatz wird vor und nach jeder Behandlung gereinigt und desinfiziert, Handschuhe und Mundschutz genutzt sowie die Haut vor-, während und nach der Behandlung desinfiziert. Die Pigmentierung darf nach der Behandlung nicht mit bloßen Händen angefasst oder an der Pigmentierten Partie gerubbelt oder gerieben werden. Eine Entzündung äußerst sich meist durch erhöhte Krustenbildung oder stärkerer Rötung und ist in der Regel nach wenigen Tagen abgeklungen. Folge kann sein, dass weniger Farbpigmente in der Haut verbleiben und intensiver nachgearbeitet werden muss.



Welche Kontraindikationen gibt es?

-            Schwangerschaft

-            Lebensalter unter 18 Jahren

-            Hauterkrankungen

-            Lokale Hautveränderung im Pigmentierbereich (Warzen, Abszesse, Fisteln, Muttermale,  Verletzungen)

-            Blutgerinnungsstörung

-            Bluterkrankungen

-            HIV

-            Hepatitis

-            Insulinabhängiger Diabetes mellitus

-            Krebs

-            während einer Chemotherapie

-            während einer Cortisonbehandlung

-            Schwere somatische Erkrankungen

-            Epilepsie

-            Schwere Entzündungsreaktionen

-            Übermäßige Narbenbildung, Narbenkelloide

-            Psychische Erkrankungen

-            Multiple Allergien

-            Drogen- oder Alkoholrausch

-            Akuter Lippenherpes bei Lippenpigmentation

-      Akute Augenentzündung bei Lidpigmentation

-      in der Stillzeit ist eine Pigmentation nur unter Abpumpen für einen Tag möglich. Hier beraten wir Sie  gerne  vorher persönlich.